Kaukasus Reiseführer

Caucasus

Entdecken Sie das Land zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer

Das ist selten in der Welt, wo man die geografisch und ethnisch unikale Region wie Südkaukasus sehen kann. Die russischen Sprecher nennen diese Region Transkaukasien.

Fruchtbare Länder, Fülle vom Wasser und mildes Klima führte immer zur Entwicklung der Entwässerung in der Landwirtschaft und dem Zuchtvieh. Hier wuchs der Handel, entwickelten Handwerke, wurden die Städte gebaut, und wurde der Verkehr sich verbessert. Wegen der Lage auf der Kreuzung von der Osteuropa und Westasien, gewaschen von dem Schwarzen Meer am Westen, und von dem Kaspischen Meer am Osten, Transkaukasien wurde von vielen Imperien geherrscht: Römische, Byzantinische, Mongolische, Persische, Osmanische und Russische Imperien, jedes hat seine eigenen religiösen und kulturellen Traditionen aufgefordert. Eine reiche Erde, Städte mit dem entwickelten Handel und Handwerke hatten viele streitbare Nachbarländer anlocken. Die Mittelalterliche Periode für Transkaukasien war die Zeit der aggressiven Kriege, feudaler Fragmentierung und verheerender Kampagnen von der Goldenen Horde und Kämpfer von Tamerlan. Sogar in der letzten Zeit war die Region die Arena für die politischen, militärischen, religiösen und kulturellen Konflikten und Expansionismus.

Heutzutage umfasst Transkaukasien drei Länder: Armenien, Aserbaidschan und Georgiern*. Am Norden begrenzt die Region mit Russland, am Süden mit der Türkei und Iran. Es gibt mehr als 14 Millionen Menschen, die auf dem Territorium von 186 043 km2 wohnen.

Kaukasus Reiseführer gibt die Auskunft über der große Anzahl von schönsten archäologischen, geschichtlichen und architektonischen Monumenten der Weltbedeutung, natürlicher Abwechslung von Reserven, Naturparken und Öko Parken und dem unikalen ethnographischen Erbe der Region. Südkaukasus ist ein der berühmtesten Orte für Touristen aus unterschiedlichen Teilen der Welt, und besonders für Reisenden aus postsowjetischen Ländern. Die Popularität von diesen Ländern wächst jedes Jahr. Nur im Jahre 2013 haben 957000 Touristen Armenien, ungefähr 2400000 Aserbaidschan und 5365000 Georgien besucht.

Touren nach den Ländern von Transkaukasien wird jedem Tourist gefallen, denn man entdeckt die Gastfreundschaft, ausgezeichnete Küche und wunderschöne Weine von Armenien, Aserbaidschan und Georgien*.

*In der alphabetischen Ordnung

Kaukasus Reiseziele

Aserbaidschan

CaucasusAserbaidschan ist das Land mit dem großen Territorium und der höchste Bevölkerung in der Region und die wichtige Zone der Entwicklung und Erdölproduktion in der Welt. Wegen der Investierungen hat Aserbaidschan sehr gute Infrastruktur vom Tourismus. Besucher besichtigen mittelalterliche Festungen, Moscheen und faszinierende Paläste, berühmte Reiseorte und natürliche Schönheiten. Es gibt Ufer des Kaspischen Meeres, Berge, Halbwüste Zonen und Wälder in Aserbaidschan.

Armenien

CaucasusArmenien ist das alte Land und unterscheidet sich von kaukasischen Nachbarländern wegen der Tatsache, dass es keinen Zugang zum Meer hat, aber Armenien war immer auf der Kreuzung zwischen Mittlerer Osten und Europa. Es gibt hier alle Möglichkeiten um Tourismus zu entwickeln. Hotels und touristische Komplexen werden gebaut und Skigebieten werden modernisiert. Armenien ist der erste christliche Staat in der Welt und ein der interessantesten Länder in der Alte Welt mit unendlichen geschichtlichen und kulturellen Monumenten.

Georgien

CaucasusReisen nach Kaukasus ist unmöglich ohne Georgien, das Land mit reicher Geschichte und Kultur, die während der Jahrhunderte gebildet hat. Zahlreiche Monumente der Architektur von frühem Christentum locken Touristen aus aller Welt an. Gäste schätzen hoch frische Luft, grüne Wälder, Bergflüsse, Alpweiden und Reiseorte neben dem Schwarzen Meer in Georgien. Investitionen werden in die Entwicklung vom Tourismus ankurbeln.