Geplante Reisen durch Usbekistan in 2017/2018

Turkmenistan - Touren, Fotos, Geschichte, Karten

Turkmenistan

Turkmenistan - Geschichte, Städte, Bilder

Turkmenistan ist die Republik in Hochasien. Staat hat Ausgang zum Kaspisee. Zu gleicher Zeit kann man hier Wüste mit Barchan sehen. Turkmenistan – Land der Wüste und der Oase, den eigenartige historische und kulturelle Traditionen. Auf dem Gebiet von Turkmenistan hatten ihre Entwicklung uralte Welt- Zivilisationen. Turkmenistan ist das Land von Kontraste. Die Städte der Republik werden schnell modernisiert und siehen ganz anders als in Frühe.

Aber es gibt orientalische Weise in Architektur, Ausbau, Moschee und Denkmale.
Alles zusammen das prägt  Bild von unverwechselbarem Land, das existiert in Moment, der Vergangenheit und Zukunft zusammenfasst. Hauptstadt von Turkmenistan ist Ashgabat. In Übersetzung von persisch bedeutet das „Stadt der Liebe“. Oase, der zwischen Gebirge und Sandes mit  Hände und Liebe von Menschen begründet war. Das ist Stadt von Parke, architektonischen Meisterwerke, wunderbaren Fontäne, Museums und Denkmale.

Es gibt unendliche eventuelle Reiseroute in Turkmenistan. Auf dem Gebiet von Turkmenistan sind  seltene antik Denkmale eingehaltet. Ein von denen – Nissa -  Parfian Königs-Residenz, mittelalterlicher Stadt – Enev. In Staattiefe sieht man die Reste von altem Stadt Merv. Es gibt noch andere Sehenswürdigkeiten von Turkmenistan: Höhlensee, Berghöhe, tiefe Spalten, paradiesische Plätze in Hochgebirge.

Hier kann man turkmenische Spezialitäten aus frisch Hammelfleisch auf Brennholz aus Saksaul  probieren, berühmte Akhaltekinische Sandkäfer observieren, legendenhafte handgeknüpftere Teppiche kaufen, turkmenische Ritualien sehen usw.

Grüne vorherrschende Farbe auf die Flagge von Turkmenistan symbolisiert Jugendlichkeit vom Staat, neue Hoffnungen der Nation und erinnert an die Religion – Islam. Darüber spricht auch weißer  Halbmond – das islamische Symbol. Auf linke Seite befindet sich Teppichläufer aus 5 „Gele“ – das sind Dessins, die charakterisieren 5 turkmenische Volksstämme. 5 weiße fünfzackige Sterne erinnern an 5 Gefühle des Mensches für Umwelt Empfindung – Sehen, Hören, Tastsinn, Geruchssinn und Maß Gefühl.

Flagge ist ab 19.02.1992 offiziell gültig.5 traditionelle nationale „Gele“ befinden sich auf Staatswappen, 5 Regierungsbezirke bilden die territoriale Integrität des Landes: Achalskiy (Enev), Balkanskiy (Balkanabad), Dashoguskiy (Dashoguz), Lebapskiy (Turkmenabad), Mariyskiy (Mary).

Turkmenistan hat gemeinsame Gränze nord-östlich mit Usbekistan, mit Kyrgyzstan – nördlich, ost-südlich – mit Afganistan, südlich– mit Iran. Westlich das Land bespült mit Kaspisee. Gemeinsame  Grenzlänge ist 3736 km, Uferlänge – 1768 km. Turkmenistan hat reicher Erdölvorrat, Gaze, Steinsalze und Kalidüngesalze, Buntmetalle und Seltenerdmetalle. Das ist ein von die reichste Lände bei Gasvorräte und Erdöl. Dabei die Geschichte von Unabhängigkeit deises Landes zählt nur eine Reihe von Jähren.

Hauptstadt – Aschgabat, andere große Städte – Türkmenbaschi, Mary, Türkmenabad, Taschauz.
Turkmenistan ist neutraler Staat. Regierungssystem – republikanisch. President - Haupt des Staates und der exekutive Gewalt. Oberhaupt der Regierung – Premierminister. Legislative gehört zum Parlament – Volksversammlung (Halk Medjlis).

  • Fläche: 488,1 tausend qkm
  • Klima: ausgeprägt kontinentales
  • Bevölkerungszahl: etwa 5.17 Mio Bewohner
  • Staatssprache: turkmenisch
  • Hauptstadt: Aschgabat
  • Geldeinheit: Manat
  • Staatliche Feier: Tag von Unabhängigkeit
    (27 oktober, ab 1991)

Turkmenistan - Städte

Aschgabat

Aschgabat, Turkmenistan

Aschgabat liegt in malerischem Tal im Vorgebirge von Kopetdag. Die Stadt wurde 1881 als Militärfestigung, nicht weit von gleichnamiger Siedlung  entstanden. 1885 hierher wurde eine Eisenbahn angelegt, nachdem wurde eine Stadtsiedlung um Festigung herum entwickeln angefangen. Die prägnantste Seite in Geschichte von Aschgabat  - Fall der Festung Geoek-Tepe in Periode der Kolonialeroberung von Russland. Bis 1919 die Stadt war berühmt wie Aschgabat. 1921 wurde in Poltorack umbenennt. 1927 alte Stadtname wurde für Volk zurückgegeben, aber in neue Transkription – Aschgabat „Stadt der Liebe“.
 Mehr über Aschgabat

Turkmenabad

Turkmenabad, Turkmenistan

Zentrum des Ostteiles der Republik und 2. Stadt nach dem Einwohnerzahl. Liegt am Ufer des Amudarja Flusses. Ehemals war in diesem Platz eine Festung Tschardschuj („4 Kanale“) vom Buchara Emirat gebaut. Diese Festung hat Amudarja Flußübergang gegen Überfälle und Räuberei von Nomade geschützt. 1886, als hierher eine Kaspianische Eisenbahn gebaut war, wurde  neben die Festung eine Militär- und dann Stadtsiedlung entstanden.
Mehr über Turkmenabad

Mary

Mary, Turkmenistan

Das ist die drittgrößte Stadt in Turkmenistan. Liegt auf große Oase in der Mitte der Wüste Karakum. Mary war 1884 als russisches Militärverwaltungszentrum in 30 km vom alte Merv gegründet (in 1937 Mary wurde als Merv genannt). Heutzutage ist das das größte Zentrum des Baumwollanbaugebiets, große Verkehrsknoten, Hauptzentrum von Gasindustrie (Haupterwerbsquelle) des Landes. In Stadt gibt es interessante Geschichte-Museums mit große Kollektion von archäologische Fundstücken, turkmenische Teppiche, nationale Kleidung, Silber.
Mehr über Mary

Daschogus

Daschoguz, Turkmenistan

Liegt in Nordteil von Turkmenistan. Auf dem Gebiet von Dashogus befindet sich Hauptstadt von altem Choresm – eine von mächtigste Imperiums in Mittelasien –  Stadt Keneurgentsch.
Ab 995, als Gurgandj Hauptstadt von Khorezmschah Staat und zweitgrößte Stadt nach Buchara (diamantene Krone von Samanid-Dynastie) war, behaltet diese Stadt bis jetzt wunderbare architektonische Denkmale: Mausoleum il Arslan une Khorezmschah Tekesch, versehende mit dem XII Jahrhundert.
Mehr über Daschogus