Geplante Reisen durch Usbekistan in 2018-2019

Margilans Seidenbetrieb

Margilans Seidenbetrieb – immer aktuell

Margilan ist eine der ältesten Städte von Usbekistan. Sie befindet sich im Fergana Tal auf der Kreuzung der alten Handel Routen. Diese Stadt war berühmt für die beste Seide in Zentral Asien, fähig in der Qualität und Schönheit mit chinesischen im Wettbewerb zu stehen. Karawanen mit Margilans Seidenstoff sind durch die Seidenstraße nach Kaschgar, Bagdad, Chorasan gegangen.

Der Seidenstoff hat nach Zentralasien in der Mitte vom zweiten Millennium mit dem Anfang der Entwicklung der Seidenstraße erschienen. Die Legende sagt, dass der Herrscher seinen Untertanen geboten hat das Geheimnis der Seidenherstellung von den chinesischen Meister zu entdecken. Diese Anforderung hat den Krieg zwischen zwei Ländern verursacht.

Usbekisches Khan-Atlas ist fast vollständig handwerklich. Mehr als 4000 Jahren haben Meister von Fergana unikale Technik und Technologie des Herausziehens des Fadens aus dem Kokon und die Färbung der Fasern entwickelt. Bis heute ist Margilans Seide einzigartig in der Welt.

Marg’ilons Seidenbetrieb, Usbekistan
Marg’ilons Seidenbetrieb, Usbekistan
Marg’ilons Seidenbetrieb, Usbekistan

Zwei Seidenherstellung Betrieben wurden in Margilan gegründet. Ein der größten Betrieben der Seidenherstellung in Zentralasien ist der Betrieb „Khan-Atlas“. Der Betrieb stellt bis 2,5 km von den Stoffen jeden Tag her, die weltweit gefordert sind. Auf dem Betrieb ist die Seidenherstellung automatisiert. Heutzutage ist der einzige Betrieb, wo die handwerkliche Methode der Seidenherstellung bewahrt ist. Das ist „Jodgorlik“ Margilans Betrieb.

Der Betrieb wurde im Jahre 1972 gegründet. Heute arbeiten 450 Leute hier. Die Mehrheit ist Frauen. Jeden Monat produziert der Betrieb bis 6000 m vom Stoff, inklusive natürliche Stoffe, Seide und Halbseide. Der usbekische Seidenstoff wird rechtlich “Khan-Atlas“ benannt – „der König der Seiden“, der von der Herstellungsmethode und Färbung abhängt, in einige Type aufgeteilt ist. Die Methoden sind unterschiedlich. Dazu gehören auch solche Stoffe wie Schohi, Bekasam, Adras, die den Seidenstoff als Grundstoff haben.

Die Besucher vom Betrieb können das Seidenherstellungsprozess mit ihren Augen sehen und unterschiedliche Stoffe aus Seide und Halbseide kaufen.

Bitte finden Sie den Artikel von Stefani Mitschel, unsere Touristin, die das Fergana Tal und den Seidenbetrieb im August 2015 entdeckt hat, hier. Der Artikel wurde im Mai/Juni im Magazin „Handwoven“ herausgegeben.

Marg’ilons Seidenbetrieb
Marg’ilons Seidenbetrieb
Marg’ilons Seidenbetrieb
Marg’ilons Seidenbetrieb
Marg’ilons Seidenbetrieb
Marg’ilons Seidenbetrieb

Sehenswürdigkeiten