Geplante Reisen durch Usbekistan 2018-2019

Turkmenabad, Turkmenistan

Turkmenabad, Turkmenistan

Zentrum des Ostteiles der Republik und 2. Stadt nach dem Einwohnerzahl. Liegt am Ufer des Amudarya Flusses. Ehemals war in diesem Platz eine Festung Tschardjuy („4 Kanale“) vom bucherische Emirat gebaut. Diese Festung hat Amudarya Flußübergang gegen Überfälle und Räuberei von Nomade geschützt. 1886, als hierher eine Kaspianische Eisenbahn gebaut war, wurde  neben die Festung eine Militär- und dann Stadtsiedlung entstanden.

Hauptsehenswürdigkeit – Schutzplätze Kutitanga (süd-ost) mit jungfräulicher Natur, Rartypen von Tiere und Pflanze. Hier kann man mondliche Landschaft Boya-Daga, Dinosaurus Platte mit Fußspuren von Saurier sehen. In Stadtmuseum Atamurat kann man alte Karawansereien, Alamberdar und Astana-Baba Mausoleums, die als Wallfahrtsort für Gläubige gelten.

Mausoleum „Astana-Baba“ ist inklusive memorialisches Ensemble, das aus Moschee und Grab besteht. Das sind einige Gebäude, die in verschiedene Zeiten gebaut wurden. Mausoleum „Astana-Baba“ ist Architekturdenkmal von XI-XII Jahrhundert.

Karawanserei Dayahatin (XI Jahrhundert) ist Denkmal von Architektur. Befindet sich auf mittelalterliche Route aus Amul(Turkmenabad) nach Khorezm. Heutzutage gibt es nur Ruinen der Karawanserei aus  Ziegel.

Siedlungsstätte Amul ist Ruine der Festung von Amul Fürst. Befindet sich bei Vorfahrt in Turkmenabad, 10 km entfernt von Stadtzentrum.  In X. Jahrhunder war das eine große quadratische  Festung aus Lehm, umfriedete mit Bälge. Jede Festungsseite hatte eigene Tore. Festung war ganztägig von Kämpfer geschützt.

Allamberdar Mausoleum ist Architekturdenkmal von XI Jahrhundert. Mausoleums Gebäude ist das größte Gebäude von Nördlichem Chorasan. In seinem Architektur prägte sich das Spezifikum von mittelasiatischer monumentaler  Architektur des „goldene Jahrhunderts“ aus.

Turkmenabad, Turkmenistan
Turkmenabad, Turkmenistan
Turkmenabad, Turkmenistan