Geplante Reisen durch Usbekistan in 2018-2019

Nukus, Karakalpakstan

Karakalpakstan

Nukus, KarakalpakstanKarakalpakstan war früher Teil der alten Choresm (das berühmte Choresm Staat), einer der wichtigsten Punkte der antiken Zivilisation. Hier sehen Sie historische Monumente der antiken Khorezm: Gjaur Kala (IV-III Jh. v.Chr.), Toprak-Kala (III-II Jh. v. Chr..) Sowie architektonischen Ensembles der späteren Zeit, wie ein Mausoleum Naridzhan-bobo ( XIV. Jhd.), ein einzigartiges Mausoleum Maslumhan-Sulu (XIV-XVII Jh.). Fragmente mit alten Inschriften, als die älteste in Usbekistan wurden bei archäologischen Ausgrabungen Coey Krilgan Kala gefunden. Fragmente von Skulpturen, Fresken, Inschriften auf alten Choresm befinden sich heutzutage in Karakalpak Kunstmuseum.

Nukus, die Hauptstadt der Karakalpakstan Republik

Savitsky Museum in Nukus, KarakalpakstanNukus liegt im Norden der Republik Usbekistan in der Nähe des Aralsees, durch drei Wüsten - Karakum, Kysylkum und Ustjurt umgeben. Im Jahr 2012 feierte man den 80. Jahrestag des Nukus. Es ist sehr jung, im Vergleich zu der tausend-jährige Geschichte von anderen Städten Usbekistans, aber man soll nicht vergessen, dass das Land, auf dem die Stadt liegt, eine alte Kultur-Schicht hat, die die Archäologen als IV Jhd. vor Christus. ER. - IV Jh. n. Chr. zugehörig identifiziert haben.

Vor vielen Jahrhunderten Nukus hieß Shurchi. Heute ist diese alte Festung in den nordwestlichen Teil von Nukus zu sehen. Laut Historikern bestand die Festung als einer der Wehrtürme, deckend der Grenze der alten Khorezm Staat und kontrollierend der Wasserstraße auf der Amu Darya.

Die Menschen dort sagen, dass die Reste der Mauern und Türme im Bereich der Siedlung Shurchi bis vor kurzem gefunden werden könnten.

Am Ende des XIX Jahrhunderts, als Russland die Kontrolle über das Khanat von Chiwa übernahm, war die Stadt von Petro-Aleksandrovsk (Turtkul) das Zentrum von Amu Darya . Diese Zeit war Nukus ein kleines Aul, an dessen Stelle wurde beschlossen, eine große militärische Festung zu bauen, die im Jahr 1874 fertig gestellt wurde. Bald hat die Bevölkerung der Festung, überwiegende Zahl von der waren die Kasachen, Krankenhäuser, Schulen und Verwaltungsgebäuden rund Festung errichtet.

Nach der sowjetischen Behörde festgelegt worden waren, ist Turtkul Stadt das administrative Zentrum der Autonomen Region Karakalpakstan geworden. Aber in den 20 Jahren wurde mehr und mehr real die Bedrohung, dass Turtkul, dass sich in 12 Kilometer entfernt vom Ufer befand, durch Amu Darya weggespült wird.

So war das Zentrum der Karakalpakstan Region in Nukus verschoben. Offiziell wurde die Stadt im Jahre 1932 entstanden.

Jetzt ist es wirtschaftlicher, administrativer, politischer und kultureller Mittelpunkt von Karakalpakstan. Die Stadt ist mit modernen Gebäuden, Boulevards, öffentliche Gärten und Parks eingerichtet. Die Hauptattraktion ist das Karakalpakstan Kunstmuseum nach Savitsky benannt. Seine Sammlung bewunderte Künstlern und sogar Staatsoberhäupter der ganzen Welt. Aber außer dem Museum, in Nukus und die Umgebung gibt es viele einzigartige Sehenswürdigkeiten, Archäologische-, Historische- und Kulturdenkmäler.

In der Nähe von Nukus, in Khodjeyli Stadt (was "Rand der Pilger" bedeutet) gibt es eine Nekropole Mizdahkan - das Grab von Adam - dem ersten Mann nach zoroastrischen Mythologie. (so heißt es nach einheimischen Muslimen, obwohl Wissenschaftler glauben, dass es in der Tat das Gayomarda (Gayamaretana) Grab ist.)