Geplante Reisen durch Usbekistan in 2018-2019

Taschkent, Usbekistan

Anbar-bibi Mausoleum, Taschkent

Im Dorf Zangi-ata außerhalb von Taschkent befindet sich das Anbar-bibi-Mausoleum (auch Kambar-ana genannt) aus dem ausgehenden 14./fruhen 15. Jahrhundert. Anbar-bibi war die Frau von Zangi-ata und war als Heilige die Schutzpatronin der Frauen und Mutter. Das Anbar-bibi Mausoleum befindet sich auf dem Friedhof sudwestlich des Zangiata-Mausoleums und beherbergt unter zwei großen Felsblocken die Grabstatten von Anbar-bibi und Ulugpashi. Das Mausoleum besteht aus einem domartigen Kammer, deren Ecken abgeflacht sind und einem kleinen vorgelagertem Portal. Nischen mit flachen Ruckwanden befinden sich seitlich an der Stirnseite, was eine ungewohnliche Konstruktion ist, und wahrscheinlich in einer Plananderung wahrend der Bauzeit begrundet ist.
Das Gebaude ist kreuzweise von doppelt konisch zulaufenden Kuppeln uberdacht, gestutzt von funf Bogen. Die Verzierungen, ehemals Mosaike in den Kuppelgewolben, sind nicht mehr erhalten. Die Wande bestehen aus flachen gebrannten Lehmziegeln und das Gebaude hat außen eine Große von 9x6,4 m. Die Hohe betragt 13,5 m, der Innenraum ist 4,8x4,8 m groß.