Geplante Reisen durch Usbekistan 2018-2019

Merv, Turkmenistan

Merv, Turkmenistan

Die Merv Oase (40 km von Mary) ist eines der ältesten Gebiete Zentralasiens, wo die Bewässerung zum ersten Mal eingeführt wurde. So ist es kein Wunder, dass es hier eine der größten Städte der antiken Welt - Merv (Margush, Margiana, Mary) gebaut wurde. Der Ursprung von Merv ist in Geheimnisse gehüllt. Eine Tatsache ist aber sicher bekannt - die ersten schriftlichen Hinweise über diese Stadt in Avestian Chroniken in ca. 8.  -  6. Jhd v. Chr gefunden wurden. Die Chronisten haben die Stadt "eine Seele von einem König", "einer Mutter von Khurasan Städten", und schließlich "die Stadt, auf dem das Universum ruht" benannt. Hier lebten und sungen Omar Khayyam, As - Samani, Imamaddin - Isphakhani und andere große Denker des Mittelalters.

Die derzeitige Ruinen beinhalten mindestens fünf alten Siedlungen - Erk-Kala, Gyaur-Kala, Sultan-Kala, Abdullakhan-Kala und Bairamalikhan-Kala. Der größte Teil von ihnen stark zerstört ist, von einige sind nur sackte Hügel geblieben, aber dennoch bleibt Merv eine der einzigartigsten historischen Denkmälern.
Zu den interessantesten historischen Denkmälern gehört das Mausoleum von Sultan Sandzhar Dar-al-Akhir (1140 n. Chr.), dessen Name mit der Blütezeit den Große Seldschuken verbunden ist. Diese mittelalterliche Wolkenkratzer ist 40 m hoch, und seine Originalität zeichnet sich durch seine legendären Kuppel aus zwei dünnen Ziegel Schalen aufgebaut.

Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan

Andere bekannte Merv Sehenswürdigkeiten sind: Sultan-Kala, Shazriar-Ark Zitadelle, die Ruinen von Abdillakhan-Kala Festung (15. Jhd.), die Ruinen der Festung Kala-Bairamalikhan und ihre Türme, die Ruinen der Festung Kala-Kyz (6. - 7. Jhd.), die Mausoleen von Al-Amir Khakim ibn al-Jafari und Buraid ibn al-Khusein al-Islami (aus dem 15. Jhd, ein Wallfahrtsort), Mukhammad ibn Zeid Mausoleum (12. Jhd.), Talkhatan - Baba Komplex mit den Mausoleen von Talkhatan-Baba, Imam Kasim, Imam Shafi und Imam Bakr von Seldschuken Epoche, die Moschee von Jusuf Khamadani (13. Jhd, das moderne Rekonstruierung wurde im 19. Jhd gemacht), die Ruinen von Erk-Kala Festung (der 6. Jhd.), die Ruinen einer christlichen Tempel und ein buddhistisches Kloster in Gyaur-Kala (alten Antiokhia Margiana), die Ruinen von Beni-Makhan Moschee (die 7. bis 12. Jahrhundert), die hohen Mauern, ähnlich den Großen und kleinen  Kyz-Kala Festungen, Kyz-Bibi Mausoleum, sowie zahlreiche Reste von Bädern, Palästen, Hallen und andere Gebäude.

Weitere attraktive Sehenswürdigkeiten sind Moscheen Dandankan und Talkhatan-Baba (12. Jhd), das Akuili-Koushuk (9. - 13. Jhd) Keshk (ein befestigtes Haus), Kharas-Keshk Castle (9. bis 13. Jahrhundert), antiken Siedlungen Durnali (1. - die 2.), antiken Siedlung Gebekly. Viele archäologische Funde, die bei Ausgrabungen der alten Städte entdeckt worden, sind heute bei Merv Historischen Museum zu sehen.

Heute Merv ist in die Liste der Welt Erbe der UNESCO als ein gut erhaltenes antikes Zentrum der Großen Seidenstraße Road eingetragen.

Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan
Merv, Turkmenistan