Geplante Reisen durch Usbekistan 2018-2019

Turkmenische Traditionen. Kopfbedekung

Turkmenische Traditionen. KopfbedekungTurkmenische Kopfbedeckung heisst Tachja. Das ist Symbol des Nationalkostüms von Turkmene, der eigine traditionnele Motive hat. Ornament von Tachja hatte die magische Bedeutung. Leute meinten, dass Tachja seinen Herr von Ungelegenheiten, Krankheiten und böser Blick sichern könnte. Alte Tachja muss auf keinen Fall geworfen oder weggegeben werden.

Haushaltbedeutung von Tachja ist - Schutz des Kopfes von Sonnenbrand und Dekor des Kopfes. Nach Form der Tachja, gibt es runde, ovale, niedrige und höhe Formen. Man herstellt diese Kopfdeckung aus Samt, Drap, Seide, Satin, Kattun, aber meistens aus schönen teueren Stoff "keteni" mit Dessin.

Ein paar Tage nach Geburt wird Junge oder Mädchen in Tachja aus Leinen bekleidet. Für Alten waren die Kopfbedeckungen ohne weiße Nessel hergestellt. Männer trugen tachja auf nackten Köpf.

Für Mädchen und Jungfrauen- Bräute sind Kopfdeckungen zart, mit farbigen Kordonettseide und silberen Anhänger bearbeitet. Und die Blumenstickerei war Symbol von Schönheit und Jungfernschaft. Fehlen von Tachja angleichte sich zur Zerstörung der Jungfräulichkeit.

Männliche Tachja symbolisiert Einheit der turkmenischen Dschigiten, die zusammen für Widerstand gegen Feinde stehen können.

Heutzutage erlebt alte Tachja die zweite Geburt. Junge un alte tragen sie mit nationaler und moderner Kleidung.