Geplante Reisen durch Usbekistan in 2018-2019

Usbekische Literatur

Usbekische LiteraturUsbekische Literatur entwickelte sich auf der Basis der reichen Folklore und mündlichen Überlieferungen. Usbekisches Volke überliefertemündlichLegenden über Helden, die gegen Unterdrücker und Eroberer kämpfte. Aus diesen Legenden entstandensolche epische Gedichte usbekischer Folklore als "Kjor-Ogly" und "Alpamysch". Das Gedicht Alpamysch über Mut und Tapferkeit der usbekischen Helden, ging durch die Jahrhunderte und wurde zum eigentlichen Denkmal der orientalischen Literatur.

Ein weiteres sehr beliebte literarisches Werk war der Zyklus von Märchen und Geschichten über NasreddinAfandi - witzige, schlaue Person, die guten Unterricht zu gierige reiche Männer und Geld-Taschen gab.

Das 11. Jahrhundert war die Zeit der Literatur, auf religiösen Normen vonislamischer Moralbasiert. Dies sind Lehrgedichte "Wissen, das gibt Glück" (1069) von Yusuf Balasaguni, "Das Geschenk der Wahrheiten" von Achmad Jugnaki und vor allem "Das Wörterbuch der türkischen Dialekte" (1072-1074), von Machmud Kaschgari.

Die Epoche von Tamerlan war das goldene Zeitalter von schöner Literatur. Sie wurde populär, dank der Tatsache, dass die Werke erlangtenmehr gesellschaftlicher Art und haben sich von übermäßiger Religiosität frei gemacht. Es war die Zeit der großen orientalischen Dichter, Denker und Politiker Navoi, der als der Klassiker der usbekischen Literatur heute gilt. Seine unvergängliche Werke "Chordevon", "Chamsa", "Farchad und Schirin" und "Lejla und Medschnun" wurden in hunderte Sprachen übersetzt und gehören zur Weltliteratur Erbe.

Der letzte Emir der TimuridSakhiriddin Babur Dynastie ist auch als ein großer Dichter seiner Zeitbekannt. Sein Epos "Boburname" ist das Meisterwerk der usbekischen Literatur.

Im Allgemeinen ist usbekische Literatur vom 18. bis 19. Jahrhundert Lyrik und der Liebe gewidmet. Während dieser Zeit Dichter wie Nadira, Uvaysi und vielen anderen sind populär geworden.

Am Anfang des 20. Jahrhunderts entstand usbekische Literatur der sowjetischen Periode. Die bekanntesten Vertreter dieser Zeit sind Mukimi, Furkat, ChamsaChakimsadeNijasi und SadriddinAjni, Abdulla Kadiri, Fitrat, Ojbek, GafurGuljam, Abdulla Kachar, ChamidAlimdschan, Ujgun.