Geplante Reisen durch Usbekistan in 2018

Usbekistan Tourismus

Reisen in Usbekistan

Reise in Usbekistan: Das Geheimnis der Anziehung vom sonnigen Land

Was macht Usbekistan für Touristen so attraktiv? Was unterscheidet das Land von den anderen touristischen Destinationen? Die Antwort auf diese Fragen liegt beinahe auf der Hand: Usbekistan ist ein Land mit Jahrtausenden alten Städten, einer unglaublichreichen Geschichte und Kultur und mit abwechslungsreichen Naturgebieten. Das warme Klima unddie offenen und gastfreundlichen Menschen bieten die perfekten Voraussetzungen für gelungene Ferien.

Das heutige Territorium von Usbekistan wurde von Kriegern aus allen Teilen der Welt erobert. So errichteten die Mazedonier, Araber und Mongolen ihre grossen Städte und Imperien hier. Viele dieser Orte existieren heute nur noch in Mythen und Geschichten. Der Wind und die Zeit haben diese grossartigen Städte von der Bildfläche verschwinden lassen. Auch wenn die Gebäude mit der Zeit verfielen, so blieben die Menschen zurück. Geschickte Handwerker, Ingenieure und kluge Geschäftsleute betrieben Handel in Usbekistan.

Der Tourismus in Usbekistan bezieht sich in erster Linie auf die alten Städte - Samarkand, Buchara und Chiwa. Ihre Geschichte geht Jahrhunderte zurück und ihre Baudenkmäler haben Tamerlan, Dschingis Khan und Alexander der Grosse übererlebt. An diesen Orten befinden sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes und die Städte selbst gehören zum UNESCO-Welterbe. Zusammen mit Taschkent, Kokand, Andischan und Karschi bilden sie das historische Erbe der Usbekischen Republik.

Dainty, TashkentsHochzeits Pilaw, ist in der Lage, den exquisitesten Gourmet zu begeistern. Mit einem PichakMesser,geschmiedetvon den begabtesten Schmieden inSharukhan, kann man den dünsten Spinnweben Faden spalten. Des Weiteren ist Usbekistan Heimat von Margilan Satin, Fergana Holzschnitzereien, Surchandarjatandir-Kebab, Andijan Keramik-Geschirr undRishtan Terrakottakrügen, um nur einige der Spezialitäten und Handwerkskünste des Landes zu nennen.

Die abwechslungsreiche Natur Usbekistans wird auch für den Reisenden in Zentralasien interessant sein. Ein Grossteil des Landes wird von der Kyzylkum und Karakum Wüste, der Golodnaja (Hungrige) Steppe und des Ustyurt Plateau eingenommen. Das UstyurtPlateu ähnelt einer fremdartigen Landschaftauf einem weit entfernten Planeten. Die Usbekischen Berge erreichen vielleicht nicht die Höhe des Himalayas oder der Alpen, sind deshalb für Wanderungen und Ausflüge nicht weniger interessant. In den Bergen befinden sich auchdie Höhlenmalereien von prähistorischen Menschen. In den Flusstälern, welche seit Jahrhunderten die Landwirtschaft betrieben wird, finden sichköstliche Bio Plantagen, wo Torpedo grosse, saftig-süsse Melonenwachsen und Gemüse, für welches das Land berühmt ist.

Während der Reise nach Usbekistan hat man die Möglichkeit, die Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Menschen zu spüren. Die Einheimischen erzählen voller Begeisterung über das Leben, die Kultur und die Geschichte ihrer Region.

Arten von Tourismus in Usbekistan

Der Tourismus in Usbekistan hat sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Heute gibt es unter anderem Kulturreisen, Gesundheitstourismus genauso wie Geschäftsreisen.

Kulturtourismus

Die meisten Besucher von Usbekistan reisen in die antiken Städte Samarkand, Chiwa und Buchara. Die mittelalterlichen Medressen, Moscheen und Mausoleen mit ihren türkisfarbenen Dächernhaben ihren orientalischen Charme über die Jahre hinweg nicht verloren. Sie sind nicht weniger interessant als die Denkmäler des alten Indiens, Chinas oder Ägypten. Das einzigartige Design und die Zusammensetzung der Monumentalbauten überraschen mit geschickter Arbeit der mittelalterlichen Handwerker.

Ethnischer Tourismus

Moderne Städte weltweit unterscheiden sich oft nicht gross voneinander. Restaurants, Kinos und Bars sehen alle gleich aus. Die Hotelzimmer ähneln sich so sehr, dass man eines Morgens aufwacht und nicht mehr weiss ob man in Bern oder Canberra ist. Ganz anders ist das Gefühl, nachdem man in einer Jurte, inmitten der Wüste übernachtet hat. Jurten sind seit jeher das zuhause von Nomaden. Sie spenden während den heissen Sommermonaten angenehme Kühle und im Winter speichern sie die Wärme. Mehr und mehr Usbekische Touristen wollen die traditionelle Lebensweise kennen lernen und leben während mehreren Tagen bei Gastfamilien (Guesthouses) oder in Jurten.Die Quintessenz des usbekischen Ethnossind verschiedenen ethnographische und kulinarische Festivals, Kunst und Handwerks Messen von Frühling bis Herbst.

Aktivtourismus

Viele Reisende, möchten nicht jeden Tag von einem Führer von einer Sehenswürdigkeit zur anderen geschleppt werden, was auch gar nicht nötig ist. Usbekistan bietet eine grosse Vielfalt an Abenteuern und Aktivitäten an. In der näheren Umgebung von Taschkent befinden sich die Tschimgan und Chorvoq Berge, das NuratauGebirge, die Kysylkum Wüste und der Aydarkul See. Spannend ist auch eine Reise zum Aralsee und zum Ustyurt Plateau. All diese Orten bieten eine breite Auswahl anWanderungen, Jeep Safaris, Angeln und Jagt Ausflügen anund im Winter sogar Skifahren. Dazu liegen die Reiserouten in der Nähe von Naturschutzgebieten und Nationalparks, wo versucht wird die unberührte Natur zu erhalten.

Eko-Tourimus

Ist Ihnen bewusst, dass selten Millionenstädte gibt, wo man die Sterne in der Nacht betrachten kann? Taschkent gehört zu den wenigen Städten, wo man den Sternenhimmel noch tatsächlich sieht. Dies jedoch nicht ohne Grund, viele Fahrzeuge in Usbekistan fahren mit Gas und hinzu kommt die Nähe zu den Bergen. Es kann nicht genug erwähnt werden, wie glücklich Taschkenter über die naheliegenden Berge sein können. Glasklare Bäche, welche von Gletschern gespeist werden fliessen in Richtung Stadt. Es lässt auch nicht verwundern, dass viele der Touristischen Reiserouten an Nationalparks und Reservaten vorbeiführen wo Tiere, welche im Roten Buch gelistet sind, leben. So befinden sich dort Bären, Leoparden, Schneeleoparden, persischen Gazellen, Fasanen und Steinadler.

Gesundheitstourismus

Heilreisen in das gesunde Bergklima Usbekistans werden immer beliebter. Eines, der Resorts befindet sich im Zaamin Schutzgebiet auf 2‘000 M.ü.M. Ein einzigartiger Kurort im Herzen der Khujaikon Salzgrotten. Usbekistan bietet eine Vielzahl an Höhenkliniken, Jahres Kurorten mit Thermalbäder, Chlorid- Hydrogenkarbonat-Natrium Wasserbäder zum Trinken für Behandlungen und Therapien.

MICE-Tourismus

MICE Tourismus ist eine Erfolgsgeschichte. MICE steht im Englischen für - meeting, incentive, conference, events und bezieht sich auf Geschäftsreisen und Businesstourismus. In den modernen Städten Usbekistans wie Taschkent und Samarkand sind Einrichtungen und Infrastruktur, welche für eine erfolgreiche Konferenz nötig sind, vorhanden. Dies sind beliebte Orte für internationale sowie nationale Veranstaltungen. Viele Unternehmen nutzen diesen Service um Events an einem exotischen Ort zu organisieren. Dabei umfasst MICE Tourismus nicht nur die Organisation von Veranstaltungen sondern auch interessante Nebenaktivitäten wie Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten in Usbekistan.

Usbekistan Tourismus - Die wichtigsten Reiseziele in Usbekistan

Samarkand, Buchara und Chiwa, wo sich ein Grossteil der historischen Sehenswürdigkeiten befinden, liegen nacheinander - von Osten nach Westen - an der Grossen Seidenstrasse.


Usbekistan Tours - Private Reisen nach Usbekistan, exklusive Routen auf Anfrage

Urlaub in Usbekistan - Sehenswürdigkeiten und einzigartigeReisen durch Usbekistan

Neben den wichtigsten touristischen Städten in Usbekistan, gibt es viele einzigartige und interessante Orte, welche eine hervorragende Ergänzung zu den Haupttouren durch Usbekistan sind.

Das Savitsky Kunstmuseum stellt mehr als 85.000 Kunstgegenstände aus, darunter Gemälde der Russischen Avantgarde Kunst und Artefakten der Volksgeschichte der zentralasiatischen Länder. Dank der Bemühungen des Moskauer Künstlers Igor Savitskyist in diesem Museum das Erbe der russischen Avantgarde und Postavantgarde Kunst bewahrt worden.

"Die Wüste der verbotenen Kunst", eine Amerikanische-Dokumentation, zieht internationale Aufmerksamkeit auf Herrn Savitskys Lebenswerk und auf Usbekistan als Tourismusdestination.
Festungen vom altenChoresm - eine der ältesten historischen und kulturellen Regionen Zentralasiens. Quellen aus der Zeit der arabischen Eroberungen nennen Choresm - das Land der tausend Schlösser. Tatsächlich entdeckenArchäologen immer wieder neue altertümliche Städte, die einst mächtige Burgen und königliche Paläste waren.

Petroglyphen in Sarmysh-sai - 30-40 Kilometer im Nord-Osten von Navoi befindet sich der Sarmysh Fluss, wo sich die einzigartigen archäologischen Monumente aus der Steinzeit, der Bronzezeit, Eisenzeit und dem Mittelalter befinden. Derzeit befinden sind dort 10.000 Felszeichnungen auf einer Fläche von 20 Quadratkilometern.